Screenshots auf dem Raspberry Pi

Um Screenshots auf dem Raspberry Pi zu erstellen gibt es das Tool Scrot. Die Installation geht über den Befehl:

sudo apt-get install scrot

 

Für einen Screenshot gibt es folgende Befehle:

scrot

Erstellt einen Screenshot und speichert diesen in dem aktuellen Verzeichnis ab. Dateiname ist der aktuelle Zeitstempel mit der Auflösung in dem Format yyyy-mm-dd-hhmmss_PixelbreitexPixelhöhe_scrot.png zum Beispiel:

2018-03-12-164511_1024x768_scrot.png

 

Unter anderem gibt es folgende Parameter:

scrot -d 3

Der Parameter -d (–delay) gibt eine Verzögerung von 3 Sekunden an.

 

scrot -cd 3

Der Parameter -c (–count) sorgt dafür, dass sichtbar heruntergezählt wird.

 

scrot -cd 3 dateiname.png

Es wird der Dateiname dateiname.png verwendet. Achtung, bestehende Bilder werden überschrieben!

 

scrot -cd 3 -u dateiname.png

Der Parameter -u (–focused) sorgt dafür, dass nur von dem aktiven Fenster ein Screenshot erstellt wird.

 

scrot -cd 3 -u -b dateiname.png

Der Parameter -b (–border) sorgt dafür, dass auch der Rahmen des Fensters verwendet wird.

 

scrot -cd 3 -u -b -q 75 dateiname.png

Der Parameter -q (–quality) komprimiert den Screenshot um 75%.

 

Kategorien: Raspberry Pi

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.