USB Soundkarte auf dem Raspberry Pi 3 einrichten

Wenn die USB Soundkarte eingesteckt wurde kann mir folgendem Befehl überprüft werden ob sie korrekt erkannt wurde:

lsusb

 

lsusb

 

Um die Soundkarte aktiv zu schalten muss die Reihenfolge der Audioausgabe eingestellt werden. Die Reihenfolge kann wie folgt überprüft werden:

cat /proc/asound/modules

Als Ergebnis kommt:

0 snd_bcm2835
1 snd_usb_audio

Die Reihenfolge muss wie folgt geändert werden:

sudo nano /etc/modprobe.d/alsa-base.conf

Wenn eine leere Datei geöffnet wird, müssen folgenden Zeilen eingeben werden:

options snd_usb_audio index=0
options snd_bcm2835 index=1
options snd slots=snd-usb-audio,snd-bcm2835

Nach dem Neustart kann das Ergbnis überprüft werden:

cat /proc/asound/modules

Als Ergebnis kommt:

0 snd_usb_audio
1 snd_bcm2835

Der Sound kommt jetzt aus den Boxen an der USB Soundkarte.

Kategorien: Raspberry Pi

4 Kommentare

David · 27. Juni 2019 um 8:20

Hi! Danke für die klasse Beschreibung!

Eine Frage: Ist es möglich so beide Soundkarten zu nutzen? Also explizit im FHEM… Internetradio mit der USB Karte und TTS Ansagen mit der Internen?

Wenn das möglich ist, wie weise ich Fhem die richtige Karte zu?

Vielen Dank!

    CS · 27. Juni 2019 um 9:50

    Hallo David,

    ich kann Dir da leider nicht weiter helfen. Bisher habe ich immer nur 1 Soundkarte benutzt. Also immer die einzelnen Soundkarten aktiv geschalten.
    Mir ist derzeit auch kein Lösungsweg bekannt wie Du das lösen könntest. Aber evtl. helfen Dir diese beiden Seiten weiter bzw. bieten Dir einen Ansatz:
    https://raspberrypi.stackexchange.com/questions/15662/outputting-audio-to-multiple-sound-devices-simultaniously
    https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=112781&p=772772

    Hinweis:
    Mit der internen Soundkarte wirst Du keine Freude haben. Die klingt zu blechern.

    Wenn Du eine Lösung gefunden hast würde ich mich über Rückmeldung freuen.

    Viele Grüße
    Christian

      David · 27. Juni 2019 um 10:34

      Die Interne ist für die TS Ansagen ausreichend… Die nutze ich schon länger.

      Aber für Musik würde ich dann gerne eine USBSoundkarte nutzen…

      Vielen Dank für die Infos.. werde mir das mal genauer ansehen…

        CS · 27. Juni 2019 um 14:07

        Hallo David,

        mit dem Sound ist gut zu wissen. Würde mich freuen wenn Du mir Ergebnisse mitteilst 🙂

        Viele Grüße
        Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »